Dyna vom Haus Clanora












Folgendes wurde uns von einem Wurfbruder Dyna´s berichtet (s. Gästebucheintrag Nr. 49):




Hallo, ich bin seit fast 8 Jahren Polizeidiensthundführer bei der Polizei in NRW (Siegen) und führe einen DSH vom Haus Clanora und zwar den Dylan, Wurftag 23.12.2002. Er wurde mir 2004, als er 14 Monate jung war, zugeteilt, zu diesem Zeitpunkt konnte er nicht viel, da die Vorbesitzer, kaum Zeit in die Ausbildung investiert hatten und als sich das damalige Besitzerpaar scheiden ließen, war Eron über! Schon in diesem jungen Alter schaffte er das anspruchsvolle Überprüfungsprofil der Polizei, er machte alles aus seinem unbändigen Trieb heraus! Mit 17 Monaten legte er zum ersten Mal die Polizeischutzhundprüfung (PSP) erfolgreich ab . Er war damals einer der jüngsten Polizeidiensthunde in NRW. Durch seinen enormen Spieltrieb folgte im Jahr 2005 die Ausbildung zum Rauschgiftspürhund in Stukenbrock! Diese Ausbildung durchlief er an meiner Seite! Eltern von Eron (Dylan vom Haus Clanora) Vater: Bandit vom Oberhausener Kreuz Mutter: Jill vom Giegel Bach Eron hat mittlerweile mehrmals die Polizeischutzhund- und Rauschgiftspürhundprüfung überdurchschnittlich erfolgreich abgelegt. Stets im Spitzenbereich (2005 Schutzhund Note 1,61, Rauschgift unter sehr hohen Temperaturen, Note 2,1)!!! Familie Nothelle ist es gulungen, einen vom Wesen, sozialen, nervenstarken, sehr triebigen DSH zu züchten! Eron kann viele Erfolge im dienstlichen Bereich als Schutz- und Rauschgifthund aufweisen! Er ist in allen drei Abteilungen A, B, C, als überdurchschnittlich zu bewerten! Durch seine starken Nerven, kennt er keine Umweltprobleme (glatte Böden, Höhe, Gitterrosttreppen, große Menschenmengen bei Stadioneinsätzen etc.)! Warum schreibe ich erst jetzt!? Jeder weiß, Hundeausbildung bedarf seine Zeit und bevor ich etwas niederschreibe, muss ich 100 Prozent sicher sein, es ist nun an der Zeit, Familie Nothelle zu gratulieren, nur max 3 von 100 Gebrauchshunden schaffen dieses Anforderungsprofil bei der Polizei! Ein DSH vom Zwinger "Haus Clanora" hat es geschafft, vielen Züchtern bleibt so ein züchterischer Erfolg für immer verwährt, herzlichen Glückwunsch dafür Familie Nothelle!!! Abschließend bleibt gesagt, bevor Eron polizeilich angekauft wurde, mußte er die Ankaufsuntersuchung bestehen, hier wurden u.a. Ellenbogen und Hüften geröngt, Ergebnis einwandfrei! Bei der Polizei ist das Einschicken zum SV nicht vorgesehen, zwei Tierärzte bewerten die Bilder unabhängig! voneinander (großer Aussagewert)! Ein kleines Manko besteht leider, Eron wurde mit 16 Wochen durch die Vorbesitzer kastriert, was mich aber in keinster Weise stört, seine Arbeit verrichtet er mit bravour! Ich kann nur sagen, der Zwinger vom Haus Clanora wird für jeden ambitionierten Sportler eine sehr gute Adresse sein, aber auch für Diensthundführer ist diese Adresse interessant, die einen Welpen von klein auf prägen und an den Dienst heranführen möchten! Potential bringt der Zwinger vom Haus Clanora jedenfalls mit, was man an Eron sieht! Mit freundlichen Grüßen Uwe Neuser Polizeidiensthundführer aus Siegen




Dyna vom Haus Clanora wurde am 25.10.2008 von Margit van Dorssen auf Lebzeit in Körklasse 1 (Körklassenverbesserung) angekört.






Dyna vom Haus Clanora wurde am 09.09.2006 von Hans-Peter Fetten mit folgendem Körbericht für 2007/2008 in Körklasse 2 angekört:

Übermittelgroß, gut mittelkräftig, genügend gehaltvoll, betont gestreckt, sehr gut pigmentiert, kräftiger Kopf, Auge sollte dunkler sein, Stopp ausgeprägter. Hoher Widerrist, geringfügiger Knick dahinter, gut gelagerte, etw. kurze Kruppe, genügend langer Oberarm sollte schräger liegen, sehr gute Hinterhandwinkel, muß sich in Vor- und Unterbrust noch auslegen, gerade Front, hinten gerade, vorne zehenengtretend, Ellenbogen nicht geschlossen, gute Gänge, nicht ganz fester Rücken. TSB ausgeprägt,; läßt ab.




Impressionen

































Hier ein paar Eindrücke von Dynas Körung auf Lebzeit in Körklasse 1 am 25.10.2008






































Dyna ist tragend - hier neue Bilder vom 25.04.2009:

















Am 01.11.2009 haben wir unsere Dyna auf der Landesgruppenschau für jugendliche Hundeführer
in der Veteranenklasse Hündinnen vorgestellt.

Zuchtrichter war Herr Hans-Peter Fetten.
Dyna hat sich wunderbar gezeigt, sie zeigte, dass sie an dieser Vorführung richtig Spaß hatte!


















































Dyna lebt nun seit dem 13.08.2012 bei unseren guten Freunde in Vossenack, wo bereits Abby ein wunderbares Leben hatte.

Sie hat dort Abbys Platz eingenommen. Dyna sowie unsere Freunde sind sehr glücklich.
So wurde Dyna nun zum Norwegsn-Fan inkl. vieler gemeinsamer Urlaube und wir sehen sie regelmäßig.

Alles Gute Dyna und Deiner neuen Familie!






Am 25.02.2015 ist unsere Dyna leider viel zu früh (mit gut 12 Jahren) ins Regenbogenland gegangen.
Dyna, mach es gut. Deine beiden Familien in Vossenack und Monschau vermissen Dich sehr und werden Dich für immer im Herzen behalten.

Hier noch ein paar letzte Fotos von unserer Dyna, die wir sehr vermissen.